Die ZKJF als Beauftragte des MKK

Die ZKJF gGmbH als Beauftragte für den Pakt für den Nachmittag

 

Mit Vertrag vom 28.09.2018 hat der Main-Kinzig-Kreis an die ZKJF gGmbH die Umsetzung des Paktes für den Nachmittag (PfdN) übertragen. Die ZKJF gGmbH verwaltet danach die gemäß Weiterleitungsbescheid des Auftraggebers zugewiesenen Zuwendungsmittel.

Die ZKJF gGmbH wurde durch den Main-Kinzig-Kreis mit Vertrag vom 28.09.2018 beauftragt

  • die Mittelverwaltung gemäß Weiterleitungsbescheid des Auftraggebers einschließlich der Dokumentation, wie auch der Erstellung der Verwendungsnachweise vorzunehmen
  • die Durchführung einer Qualifizierungsreihe für Personal ohne pädagogischen Abschluss im Pakt für den Nachmittag gemäß den Anforderungen der „Handreichung zur Qualifizierungsreihe für Personal ohne pädagogischen Abschluss im Pakt für den Nachmittag“ zu veranlassen
  • die Sicherstellung quantitativ und qualitativ ausreichender Bildungs- und Betreuungsangebote an den am Pakt für den Nachmittag teilnehmenden Schulen im Rahmen der mit Weiterleitungsbescheid zur Verfügung gestellten Landesmittel gemäß des Qualitätsrahmens des Profils 2 für ganztätig arbeitende Schulen (s. Richtlinie für ganztägig arbeitende Schulen in Hessen nach § 15 Hessisches Schulgesetz: https://kultusministerium .hessen.de/sites/default/files/media/hkm/gts-rl_gueltig_ab_01-11-2011.pdf) sicherzustellen und
  • das Bildungs- und Betreuungsangebot entweder durch eigenes Personal oder durch Vereinbarungen mit externen Trägern sicherzustellen.